• Chris

Musik: Sprache der Gefühle


Musik kann Feierlichkeit oder Lebensfreude in uns auslösen, deshalb gehört sie ganz selbstverständlich zu jeder Hochzeit.

Du gönnst Dir ein wunderschönes Brautkleid, die Location ist sorgfältig gewählt und dekoriert. Da solltest Du bei der Musik nicht am falschen Ende sparen.

Es muss ja nicht gleich ein XXL-Auftritt sein, aber eine Sängerin (ein Sänger) in der Kirche ist immer schöner als ausschließlich Orgelmusik. Bei der Auswahl der Sängerin (des Sängers) kannst Du auf eine Plussize Sängerin setzen, die haben oft ein den Kirchenraum füllendes Stimmvolumen.

Und wenn es Dein Budget erlaubt, engagierst Du als starke Frau vielleicht lieber einen erfahrenen DJ als auf die Playlist eines Bekannten zu vertrauen. In Berlin z.B. ist die Auswahl an DJ´s so groß wie das Angebot an Brautmode in einer guten Brautboutique. Auch als Curvy-Braut in einem Prinzessinnen-Kleid (natürlich ebenso in einem Mermaid- oder A-Linien-Hochzeitskleid) möchtest Du an Deinem schönsten Tag schließlich zu guter Musik tanzen! Noch toller ist, völlig klar, eine Live-Band. Wenn Du nicht nur ein Brautkleid, sondern auch ein Budget in Übergröße hast, kannst Du eine Live-Band im Wechsel mit einem DJ auftreten lassen. Dann ist Stimmung von der ersten bis zur letzten Minute garantiert.

Bei der Musikrichtung lasst Ihr Euch natürlich von Eurem persönlichen Geschmack leiten. Ein kurzer Blick auf die Zusammensetzung der Hochzeitsgesellschaft kann dabei nicht schaden.

Viel Freude bei der Planung!

Euer Team von Marieé Poteleé

#Brautkleidsuche #Hochzeitsplanung #Hochzeitsfeier #Musikauswahl